Rätsel um Helligkeitseinbruch von Beteigeuze gelöst
Rätsel um Helligkeitseinbruch von Beteigeuze gelöst
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Patrick Schemel / 06. Mai 2021, 15:14 Uhr

26. Start von Falcon 9 für Starlink

Am 4. Mai 2021 um 21:01 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit hob zum mittlerweile schon 26. Mal eine Falcon 9 von Rampe LC-39A des Kennedy Space Centers in Florida mit Starlink-Satelliten an Bord ab. Die Satelliten wurden erfolgreich im Zielorbit ausgesetzt, die Erststufe führte eine Landung auf einer Plattform im atlantischen Ozean durch.

Quelle: SpaceX
Druckansicht RSS Newsfeed
Webcast SpaceX

Bild vergrößernFalcon 9 hebt am 4. Mai mit 60 Starlink-Satelliten an Bord ab
(Bild: Webcast SpaceX)
Neben einer der Nutzlastverkleidungshälften, die bereits zuvor bei zwei Starlink-Missionen zum Einsatz kam, war auch die Erststufe, B1049 bereits zuvor acht Mal zum Einsatz gekommen. Bei ihrem Erstflug am 10. September 2018 transportierte sie zwei Telekommunikationssatelliten in eine geostationäre Transferbahn, es folgten ein Start mit 10 Iridium-Satelliten an Bord sowie sechs Starlink-Missionen in einen niedrigen Erdorbit. Die letzte davon vor genau zwei Monaten, am vierten März 2021.

Nach einem reibungslosen Start arbeiteten die neun Merlin-1D-Triebwerke für circa 160 Sekunden und beschleunigten die Rakete so auf rund 7.700 km/h bevor die Abtrennung der zweiten Stufe erfolgte. Kurz darauf zündete diese und die Nutzlastverkleidung wurde abgeworfen. Weniger als neun Minuten nach dem Start landete dann die Erststufe erfolgreich auf der Drohnenplattform “Of Course I Still Love You” (eine Anspielung auf die “Kultur“-Romane des bekannten Science-Fiction-Autors Iain M. Banks) im atlantischen Ozean.

Bei T +45:55 Minuten zündete die Zweitstufe erneut für eine Sekunde, um den Orbit anzupassen. Etwas weniger als zwanzig Minuten später wurden dann die 60 Satelliten erfolgreich in einem Parkorbit ausgesetzt, von dem aus sie sich in den kommenden Wochen mit ihren bordeigenen elektrischen Triebwerken in ihre endgültige Umlaufbahn bewegen sollen.

Der Start erfolgte von der geschichtsträchtigen Startrampe LC-39A des Kennedy Space Centers, die seit den Sechzigern im Einsatz ist und neben Apollo 11 auch für zahlreiche Space-Shuttle-Missionen genutzt wurde. Seit 2014 wird das Pad von SpaceX für die Falcon 9 und die Falcon Heavy benutzt; Zuletzt starteten am 23. April 2021 drei Astronauten und eine Astronautin von dieser Rampe mit einer CrewDragon zur ISS.

Für die Falcon 9 ist es bereits der 13. Start in diesem Jahr (der 116. Insgesamt, inklusive eines suborbitalen Starts), samt und sonders mit bereits zuvor geflogenen Erststufen. Auch die nächste Mission (wieder mit 60 Starlink-Satelliten) wird aller Voraussicht nach nicht lange auf sich warten lassen, ist sie doch schon für den 09. Mai 2021 um 08:42 MESZ angekündigt.

Video zur Starlink-Mission bei YouTube:



Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Vixen Planetarium Space 800M

Info
Projezieren sie alle 88 Sternbilder an Ihre Wand.

bestellen

Nach oben Anzeige - Erde bei Nacht © Raumfahrer Net e.V. 2001-2021