23.07.2014 / Autor: Igor Bissing Portal > Veranstaltungen

TV-Guide

Hier finden Sie aktuelle Sendungen über Astronomie und Raumfahrt im TV.

Die Angaben zu den Sendungen stammen meist von den Seiten der Programmanbieter. Für deren Richtigkeit übernimmt Raumfahrer.net keine Haftung.

Juni 2014
SoMoDiMiDoFrSa 
123456723
89101112131424
1516171819202125
2223242526272826
2930     27
Juli 2014
SoMoDiMiDoFrSa 
  1234527
678910111228
1314151617181929
2021222324252630
2728293031  31
August 2014
SoMoDiMiDoFrSa 
     1231
345678932
1011121314151633
1718192021222334
2425262728293035
31      36

Programm für den 23.07.2014

  • Space Night
    jede Nacht auf BR-alpha.
    Mehr zum Programm und den Anfangszeiten finden Sie hier.

  • Meteoriten: Tödliche Geschosse
    Mittwoch, 23.07.2014
    N-TV. 05.15 bis 06.00 Uhr
    Der Meteoriten-Einschlag in Russland Anfang 2013 hat bewiesen: Jederzeit kann die Erde von einem außerirdischen Geschoss getroffen werden. Was also kann man tun, um Kometen, Asteroiden und andere potenzielle Gefahren rechtzeitig zu erkennen und den Planeten zu schützen? In dieser Dokumentation erklären Astrophysiker, warum man nicht jeden möglichen Einschlagskörper im Weltall entdecken kann und welche Pläne es bei einem "worst-case" Szenario gibt.

  • Sieben Mal Ewigkeit - vom Leben und Sterben der Sterne
    Beide Folgen im Doppelpack
    Mittwoch, 23.07.2014
    ZDF info. 05.45 bis 07.15 Uhr
    Wer kennt sie nicht, die magische 7 und die unglückbringende 13 - History XXL über die Magie der Zahlen Die faszinierende Dokumentation erzählt die unglaubliche Geschichte vom Lebenszyklus der Sterne. Hierbei machen führende Astronomen unmissverständlich klar: Es gibt kein gewaltigeres Drama als jenes, das sich ständig über unseren Köpfen abspielt: Das Leben der Sterne - von ihrer Geburt aus Gas und Staub bis zu ihrer Zerstörung durch ein Schwarzes Loch.

  • Sieben Mal Ewigkeit - vom Leben und Sterben der Sterne
    Beide Folgen im Doppelpack
    Mittwoch, 23.07.2014
    ZDF info. 15.00 bis 16.30 Uhr
    Wer kennt sie nicht, die magische 7 und die unglückbringende 13 - History XXL über die Magie der Zahlen Die faszinierende Dokumentation erzählt die unglaubliche Geschichte vom Lebenszyklus der Sterne. Hierbei machen führende Astronomen unmissverständlich klar: Es gibt kein gewaltigeres Drama als jenes, das sich ständig über unseren Köpfen abspielt: Das Leben der Sterne - von ihrer Geburt aus Gas und Staub bis zu ihrer Zerstörung durch ein Schwarzes Loch.

  • Kosmische Reisen
    Mittwoch, 23.07.2014
    ZDF info. 16.30 bis 17.13 Uhr
    Wiederholung: 03.30 Uhr
    Rätselhafte Phänomene im All - info XXL Wissen forscht nach Auf der Erde orientiert der Mensch sich sehr erfolgreich mithilfe seiner fünf Sinne, doch will er einen Blick in die Weiten des Kosmos wagen, so bleibt ihm dafür nur sein Sehvermögen. Wenngleich moderne Teleskope alle bisherigen Reichweiten übertreffen, so sind unsere Forschungsmöglichkeiten im All doch durch unser eingeschränktes Wahrnehmungsvermögen bedingt. Um die Geheimnisse des Universums zu lüften, streben Wissenschaftler danach, dass Unsichtbare sichtbar zu machen.

  • Die Außerirdischen - Suche im Weltall
    Donnerstag, 24.07.2014
    ZDF info. 02.15 bis 03.00 Uhr
    Rätselhafte Phänomene im All - info XXL Wissen forscht nach SETI steht für 'Search for Extra-Terrestrial Intelligence' und befasst sich mit der Suche nach Signalen von außerirdischen Zivilisationen im Weltall. Zeitweilig von der US-Regierung unterstützt sind heute die meisten Bemühungen im Rahmen des SETI-Projektes privat finanziert. Das Problem ist jedoch die enorme Größe des Alls - in 50 Jahren ist erst ein verschwindend geringer Teil abgesucht worden, gehört hat man bisher noch nichts.

  • Die Außerirdischen - Kontakt im Weltall
    Donnerstag, 24.07.2014
    ZDF info. 03.00 bis 03.45 Uhr
    Rätselhafte Phänomene im All - info XXL Wissen forscht nach SETI steht für 'Search for Extra-Terrestrial Intelligence' und befasst sich mit der Suche nach Signalen von außerirdischen Zivilisationen im Weltall. Zeitweilig von der US-Regierung unterstützt sind heute die meisten Bemühungen im Rahmen des SETI-Projektes privat finanziert. Das Problem ist jedoch die enorme Größe des Alls - in 50 Jahren ist erst ein verschwindend geringer Teil abgesucht worden, gehört hat man bisher noch nichts.

 
Navigation

TrekZone Network

flattr

flattr? | Spenden

Nach oben © Raumfahrer Net e.V. 2001-2014