01.01.2006 / Autor: Michael Schumacher Raumfahrt > ISS

Expedition 11

Die Mission der ISS-Expedition 11

Druckansicht

Missionsdaten

Emblem

Missionsemblem
Beginn:15. April 2005 um 0:46 Uhr UTC
Ende:11. Oktober 2005 um 1:09 Uhr UTC
Dauer:170 d 00 h 23 min
Besatzungsmitglieder

Besatzungsmitglieder

Bild vergrößern
v.l.: Sergej Krikaljow und John Phillips
Bilder: NASA
Zunächst war die EC-11, zu der CDR Sergej Krikaljow und FE und NASA ISS SO John Phillips zählten, damit beschäftigt, das Experiment EarthKAM zu aktivieren. Außerdem betrachtete CDR Krikaljow die mit dem weiter abgeschalteten System zum Generieren des Sauerstoffs Elektron aufgetretenen Schwierigkeiten, während die Atmosphäre der ISS mit Sauerstoff aus der Progress M-52 aufgefüllt wurde. Am 29.04.2005 trainierten CDR Krikaljow und FE und NASA ISS SO Phillips die Arbeit mit Kameras für die Annäherung des Space Shuttle Discovery während der Space Shuttle-Mission STS-114 zum Inspizieren des Wärmeschutzsystems. Währenddem äußerte die NASA, dass der Space Shuttle Discovery statt am 22.05.2005 am 13.07.2005 zur Space Shuttle-Mission STS-114 starten werde. Später wurde die Erdumlaufbahn der ISS auf 345 mal 364 km für die Ankupplung der Progress M-53 gesteigert. Am 20.05.2005 überprüften CDR Krikaljow und FE und NASA ISS SO Phillips die Arbeit und die Verfahren zur Aktivierung der Sauerstoffgenerierer, die zur Generierung des Sauerstoffs beim abgeschalteten System zum Generieren des Sauerstoffs Elektron gebraucht wurden, nachdem der Sauerstoff aus der Progress M-52 aufgebraucht war. Derweil führte die EC-11 das Experiment Advanced Diagnostic Ultrasound in Microgravity (ADUM) aus. An der Behebung der Schwierigkeiten des Systems zum Generieren des Sauerstoffs Elektron, das weiter außer Betrieb blieb, arbeitete CDR Krikaljow, während das SSRMS Canadarm 2 erstmals durch Befehle der Spezialisten auf der Erde im Weltraum bewegt wurde.

Nachdem mit der Progress M-53 neue Reparaturmittel zur ISS gebracht wurden, führte CDR Krikaljow die Reparatur des Systems zum Generieren des Sauerstoffs Elektron weiter, die aber wieder nicht glückte, nachdem sich das System zum Generieren des Sauerstoffs Elektron nach der Aktivierung selbsttätig abschaltete. Die EC-11 bewegte das SSRMS Canadarm 2, um die Betriebsfähigkeit zu bestätigen und das Arbeiten mit dem SSRMS Canadarm 2 zu trainieren. Am 29.06.2005 wurde das SSRMS Canadarm 2 vom Laboratory Module Destiny zum MBS auf der ITS und am 30.06.2005 wieder zurück bewegt. Am Laboratory Module Destiny wird das SSRMS Canadarm 2 die Ankupplung des Space Shuttle Discovery während der Space Shuttle-Mission STS-114 mit Kameras betrachten, das MPLM Raffaello an der ISS installieren und für die drei EVAs der Space Shuttle-Mission STS-114 bewegt werden. Außerdem wurde die Erdumlaufbahn der ISS durch die Triebwerke der Progress M-53 auf 347 mal 356 km für die Ankupplung des Space Shuttle Discovery während der Space Shuttle-Mission STS-114 gesteigert und die Atmosphäre der ISS wurde mit Sauerstoff aus der Progress M-53 aufgefüllt. Nachdem der Space Shuttle Discovery am 13.07.2005 nicht zur Space Shuttle-Mission STS-114 gestartet war, überprüfte die EC-11 das Steuerungssystem der Sojus TMA-6 für das Umparken der Sojus TMA-6 am 19.07.2005 vom DC-1 Pirs zum Control Module Sarja, damit die EVA der EC-11 machbar wird, während der 1 Experiment, das Materialien im Weltraum aussetzt, abgebaut wird und 1 Kamera für des ATV aufgebaut wird. Außerdem packten CDR Krikaljow und FE und NASA ISS SO Phillips die Materialien zusammen, die mit dem am 26.07.2007 startenden Space Shuttle Discovery während der Space Shuttle-Mission STS-114 und mit dem am 09.09.2005 startenden Space Shuttle Atlantis während der Space Shuttle-Mission STS-121 zur Erde zurückgebracht werden.

Weil während dem Start der Space Shuttle-Mission STS-114 wieder Schaummaterialien abbrachen äußerte die NASA, dass die Space Shuttle-Mission STS-121 zunächst zwischen dem 22.09.2005 und dem 26.09.2005 statt zwischen dem 09.09.2005 und dem 26.09.2005 zur ISS starten werde. Am 08.08.2005 machten CDR Krikaljow und FE und NASA ISS SO Phillips die Orlan-Weltraumausrüstungen und die Werkzeuge für die EVA am 18.08.2005 bereit. Nachdem sich das System zum Abbau des Kohlendioxyds Wosduch im Service Module Swjesda abgeschaltet hatte, wurde die CDRA im Laboratory Module Destiny aktiviert, die sich aber später während der Reparaturarbeiten am System zum Abbau des Kohlendioxyds Wosduch abschaltete. Nachdem die CDRA wieder arbeitete, glückte CDR Krikaljow die Reparatur des Systems zum Abbau des Kohlendioxyds Wosduch.

Am 16.08.2005 brach CDR Krikaljow mit mehr wie 747 Tagen im Weltraum die Marke des Weltraumfahrers Sergej Awdejew. Damit wurde CDR Krikaljow zu dem Weltraumfahrer mit der meisten Zeit im Weltraum. CDR Krikaljow und FE und NASA ISS SO Phillips begannen am 18.08.2005 um 19:02 Uhr GMT die erste EVA der EC-11 aus dem DC-1 Pirs. Zunächst bauten sie am DC-1 Pirs 1 Experiment ab, das Materialien dem Weltraum aussetzte. Anschließend bewegten sich CDR Krikaljow und FE und NASA ISS SO Phillips zum Service Module Swjesda, um weitere Experimente zu bergen. Die Experimente MPC und SEED sammelten mit Schaum natürliche und nicht natürliche Weltraumfragmente außerhalb der ISS und setzen neue Materialen für Farbmittel und Schmiermittel für Weltraumfahrzeuge dem Weltraum aus. Das Experiment Matrjoschka setzte mehrere Gewebematerialien dem Weltraum aus, um die Strahlungsaufnahme auf der ISS zu analysieren. Außerdem installierten sie 1 Kamera für das ATV und inspizierten das Experiment Kromka, das Rückstände durch die Steuertriebwerke des Service Module Swjesda zum späteren Analysieren zusammenträgt. CDR Krikaljow und FE und NASA ISS SO Phillips beendeten die EVA am 19.08.2005 um 00:00 Uhr GMT nach 4 Stunden, 58 Minuten im DC-1 Pirs. Derweil äußerte die NASA, dass der Space Shuttle Discovery zwischen dem 04.03.2006 und dem 19.03.2006 zur Space Shuttle-Mission STS-121 starten werde, um mehr Zeit zum Beheben der Schwierigkeiten mit dem immer wieder abbrechenden Schaummaterial während des Starts zu haben.

 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Der Mond

Info
Poster

bestellen

Nach oben Anzeige - Raumlabor Kolumbus © Raumfahrer Net e.V. 2001-2020