RaumfahrtAstronomieMultimediaForum
Navigation Startseite
15. Dezember 2007 / Autor: Hans J. Kemm Portal > Veranstaltungen

Raumcon Lexikon

In diesem Lexikon sind häufig auftauchende Begriffe der Astronomie und Raumfahrt verzeichnet.

Druckansicht
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

VLA - Voi

  • VLA
  • Das VLA (Very Large Array), San Agustin, New Mexico, USA, 2.124 m ü. NN, ist ein Interferometer für astronomische Beobachtungen im Radiobereich und arbeitet bei Wellenlängen von 0,7–400 cm . Das VLA besteht aus 27 einzelnen Radioteleskopen von 25 m ø. Bild
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • VLT
  • Das VLT (Very Large Telescope) ist ein aus vier Einzelteleskopen (Unit Telescopes / UT), azimutal montiert, bestehendes astronomisches Großteleskop, dessen Spiegel zusammengeschaltet werden können. Das VLT ist für Beobachtungen im sichtbaren Licht bis hin zum mittleren Infrarot ausgerichtet. Die baugleichen Ritchey-Chrétien-Cassegrain-Teleskope haben einen Hauptspiegel von jeweils 8,2 m und einen Sekundärspiegel von 1,12 m. Community
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Vakuumenergie
  • Die Vakuumenergie gilt als einer der möglichen Kandidaten für die dunkle Energie (Anti-Gravitationskraft). Sie soll für die beobachtete beschleunigte Expansion des Universums verantwortlich sein.
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Venus (Planet)
  • Erstellt: Star-Light, Letzte Änderung: 16.10.2016


    Von der Sonne aus gesehen ist die Venus der zweite Planet im Sonnensystem. Trotzdem ist es auf der Venus heißer als auf dem Merkur, dem innersten Planeten im Sonnensystem. Das liegt am extremen Treibhauseffekt auf der Venus. Der Planet ist immer von einer geschlossenen Wolkendecke umgeben. Stark schwefelhaltige Wolkenschichten absorbieren 90% des Sonnenlichts und verhindern jeden Blick auf die Oberfläche.. Darunter befindet sich eine Schicht die überwiegend aus Kohlendioxid und etwas Stickstoff besteht. Die Venus hat die dichteste Atmosphäre im Sonnensystem und der Atmosphärendruck ist 92-mal so hoch wie auf der Erde. Die Temperatur liegt bei konstanten 460 Grad Celsius. Die Winde erreichen Geschwindigkeiten von 300 km/h. Ein Großteil des heutigen Wissens über die Venus verdanken wir der Raumfahrt. Nur mit ihrer Hilfe konnten wir einen Blick durch die Wolkenschichten auf die Oberfläche der Venus werfen. Vermuteten unsere Vorfahren noch eine üppige Dschungelwelt unter den Wolken brachten Radarbilder ein völlig anderes Bild ans Licht. Die Oberfläche ist überwiegend durch Vulkanismus geprägt worden. Über einen langen Zeitraum müssen Lavaströme die Oberfläche überflutet haben. Insgesamt ist die Venus nicht so gebirgig wie die Erde und man hat keine Plattentektonik feststellen können. Durch die dichte der Atmosphäre erreichen nur die größeren Brocken aus dem All die Oberfläche ohne zu verdampfen. Knapp 1000 Einschlagkrater von mindestens 30 km Durchmesser zeugen davon.

    Die Venus in Zahlen:


    • Masse (10²⁴ kg) ……………...........…………………...……...…4.8675

    • Äquator-Radius in km:..............................................6.051,8

    • Pol-Radius in km:......................................................6.051,8

    • Oberflächenschwerkraft m/s2:……………....................8,87

    • Dauer einer Umdrehung (Stunden):.......….............. 2802,0

    • Dauer eines Jahres (Umlauf um die Sonne):............224,695 Erdtage

    • Atmosphäre (Hauptbestandt.):.................................96,5% Kohlendioxid, 3,5% Stickstoff

    • Temperatur (nahe der Oberfläche)..........................464 Grad Celsius

    • Monde:................................................................……keine



    Quellen bei Raumfahrer.net



    Weitere Quellen:

  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Void
  • Void (Lücke) ist in der Kosmologie ein sehr grosser Raum zwischen den größeren Strukturen des Universums ohne Materie. Die mittlere Materiedichte des Universums liegt bei 10^−27 kg/m3 (etwa ein Atom in einem Kubikmeter) und die mittlere Dichte von Galaxien liegt bei mehrere Millionen Atomen in einem Kubikmeter), in den Voids existiert jedoch beinahe keine Materie.
  • Direktlink zum Seitenanfang

    Einträge 1 bis 5 von 5

Diskussion zu diesem Artikel
 

Dominik Mayer

Verantwortlicher für
die Veranstaltungen
ist Dominik Mayer.
 

Navigation

TrekZone Network

Tipp
Tipp

Von Apollo zur ISS

Info
Eine Geschichte der Raumfahrt Autor: Jesco von Puttkamer

bestellen

Nach oben Tipp - S.O.S. im All © Raumfahrer Net e.V. 2001-2008