RaumfahrtAstronomieMultimediaForum
Navigation Startseite
15. Dezember 2007 / Autor: Hans J. Kemm Portal > Veranstaltungen

Raumcon Lexikon

In diesem Lexikon sind häufig auftauchende Begriffe der Astronomie und Raumfahrt verzeichnet.

Druckansicht
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

mer - Mat

  • Magnitude
  • *Magnitude* bedeutet in der Astronomie die scheinbare Helligkeit eines Objektes am Himmel. Der Magnitudenwert (Mw) gibt die Grössenklasse an, wie hell ein Himmelskörper einem Beobachter auf der Erde erscheint. Wahlweise wird z.B. bei *Sirius*, dem hellsten Stern am Nachthimmel : −1,46m oder -1,46 mag oder m = -1,46 mag geschrieben. Je kleiner der Magnitudenwert ist, desto heller ist das Objekt.
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Mars (Planet)
  • Erstellt: Star-Light, Letzte Änderung: 13.08.2016

    Der Mars ist von der Sonne aus gesehen der vierte Planet und der siebtgrößte im Sonnensystem. Er ist nach dem römischen Gott des Krieges (griechisch = Ares) benannt. Seine rote Farbe verdankt der Mars allerdings Eisenoxid, der im Marsstaub enthalten ist.
    Seit langer Zeit hat der Mars die Menschen fasziniert und der Fantasie Flügel verliehen.
    Der Mars lässt sich auch ohne technische Hilfsmittel am Himmel beobachten.
    Wer einmal selbst einen Blick riskieren möchte tut dies am besten, wenn er in Opposition zur Sonne steht. Dann kommt er der Erde zeitweise sehr nah.
    Erste Astronomen konnten bereits Oberflächenstrukturen auf dem Mars erkennen und es entstand die Theorie der Marskanäle, die von einer intelligenten Zivilisation auf dem Mars als Transportwege angelegt wurden. Diese Theorie ist spätestens seit dem Beginn der Raumfahrt wiederlegt.

    Zahlreiche Missionen haben sich bereits auf den Weg zum Mars gemacht. Aufgrund der großen Herausforderungen erreichten nicht mal die Hälfte Ihr Ziel. Die amerikanische Sonde Mariner 4 (28.11.1964 - 21.12.1967) lieferte die ersten (21) Fotos. Die erste weiche Landung gelang der Sowjetunion mit der Sonde Mars 3, die aber bereits kurz nach der Landung ausfiel. Am 20. Juli 1976 landete Viking 1 und am 03.09.1976 Viking 2 auf dem roten Planeten. Die Ergebnisse dieser beiden Sonden werden bis heute diskutiert. Gibt es Leben auf dem Mars? Eine eindeutige Antwort wird wohl erst die Zukunft bringen.

    Der Mars hat mit der Erde einige Gemeinsamkeiten. Der Mars hat eine Atmosphäre wie die Erde, sie ist allerdings sehr dünn. Er hat ebenfalls eine erdähnliche Achsenneigung und damit, wie die Erde, vier Jahreszeiten. Schon früh erkannte man im Teleskop Polkappen aus Eis, die sich im Jahresverlauf änderten. Auch seine Geologie hat viele Gemeinsamkeiten mit der Erde. Neben hohen Vulkanen gibt es Kratergebiete, Gebirge, weite wüstenartige Regionen und nicht zuletzt Polkappen aus Eis. Ein Marstag dauert 24h, 39 min und 35 sec, also ähnlich wie bei uns.

    Dagegen hat der Mars kein Magnetfeld das ihn vor dem Sonnenwind und der kosmischen Strahlung schützt. Seine bisher gemessenen Temperaturen auf der Oberfläche liegen mit ca. +20° bis -150° C deutlich unter denen auf der Erde. Der Oberflächendruck der Marsatmosphäre beträgt mit 0,006 bar weniger als ein Hundertstel des Atmosphärendrucks auf der Erdoberfläche. Die Marsatmosphäre besteht zu über 95% aus Kohlendioxid, knapp 3% aus Stickstoff und nur 0,13% entfallen auf Sauerstoff. Für den Menschen ist sie damit nicht atembar. Der Mars ist nur halb so groß wie die Erde, hat aber nur 11 % seiner Masse. Ein Marsjahr dauert 687 Erdtage. Auf seiner Umlaufbahn beträgt sein minimaler Abstand zur Erde 55,65 Mio. Kilometer, sein maximaler Abstand rund 400 Mio. Kilometer. Daraus resultiert, dass sich ein günstiges Startfenster zum Mars nur alle 2 Jahre öffnet.
    Der Mars hat 2 Monde, benannt Phobos und Deimos. Sie wurden vom Astronomen Asaph Hall entdeckt.

    Der Mars in Zahlen:


    • Äquator-Radius in km:...............................................3.396,2

    • Pol-Radius in km:.......................................................3.376,2

    • Oberflächenschwerkraft in m/s2:..............................3,69

    • Dauer einer Erdumdrehung (Tag):.............................24 Stunden 39 Minuten und 35 sec Sekunden

    • Dauer eines Jahres (Umlauf um die Sonne):.............687 Erdtage

    • Masse in 1024 kg (min):............................................ 0,6419

    • Atmosphäre:.............................................................. über 95% aus CO_2 (Kohledioxid), knapp 3% aus N_2 (Stickstoff), 0,13% O2 (Sauerstoff).

    • Temperaturen:............................................................-150 °C bis +20 °C

    • Monde:........................................................................ Phobos und Deimos


    Quellen bei Raumfahrer.net


    Weitere Quellen:



  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Mars-500
  • Mars-500 ist ein geplantes Experiment von Roskosmos und ESA. Das Projekt simuliert einen bemannten Flug zum Mars, wobei mehrere freiwillige Personen während 520 bis 700 Tage in einem Komplex eingeschlossen werden.Community
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Materiebrücke
  • Materiebrücken sieht man bei Galaxien, die räumlich dicht beeinander stehen und durch feine Bänder oder Schleier miteinander verbunden sind. Hier wird Materie durch Schwerkraftwirkungen von einer zur anderen Galaxie herübergezogen. Community
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Merkur (Planet)
  • Erstellt: Star-Light, Letzte Änderung: 14.08.2016

    Der Merkur ist der innerste Planet unseres Sonnensystems und damit der Sonne am nächsten. Er ist benannt nach dem römischen Gott des Handels.
    Außerdem ist Merkur der kleinste Planet mit Sonnensystem mit 4.880 km Durchmesser. Nimmt man einen Kreis mit dem Äquatordurchmesser der Erde haben zweieinhalb Merkure nebeneinander darin Platz. Lange dachte man der Merkur umkreist die Sonne in einer gebundenen Rotation. Das würde bedeuten, dass er der Sonne immer dieselbe Seite zuwendet weil die Eigendrehung genau so lang dauert wie ein Umlauf um die Sonne. Heute weiß man, dass der Merkur in 59 Erdtagen einmal um sich selbst kreist und 88 Tage für einen Sonnenumlauf benötigt.
    Merkur fehlt eine dichte Atmosphäre, die für eine Temperaturverteilung sorgen könnte. Auf der sonnenzugewandten Seite kann die Temperatur auf über 400 Grad Celsius steigen und auf der abgewandten Seite auf unter -170 Grad fallen. Jahreszeiten, wie auf der Erde, gibt es auf Merkur nicht. Seine Achse ist gegenüber der Ekliptikebene nur um 2,11 Grad geneigt. Eine weitere Besonderheit ist die hohe Bahnexzentrizität. Das bedeutet Merkur bewegt sich nicht in einer Kreisbahn um die Sonne, sondern in einer eher elliptischen Bahn. Diese verschiebt sich auch noch alle 100 Jahre um 1,56 Grad und ist gegenüber der Erdumlaufbahn um 7 Grad geneigt.

    Der Merkur in Zahlen:


    • Radius in km am Äquator:.................................................... 2439,7

    • Masse in 10^24 kg:........................................................... 0,33011

    • Oberflächenschwerkraft in m/s^2 ....................................... 3,70 (Erde 9.78)

    • Visuelle Helligkeit V(1,0) .................................................... -0.42

    • Monde:............................................................................ keine


    Quelle bei Raumfahrer.net


    Weitere Quellen:

  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Meteor
  • Meteore (Sternschnuppen) werden Lichterscheinungen genannt, die entstehen, wenn Partikel von unterschiedlicher Grösse von aussen in die Erdatmosphäre eintreten und aufgrund des hohen Luftwiderstandes verglühen. Erreicht solch ein Partikel die Erde nennt man ihn Meteorit. Community
  • Direktlink zum Seitenanfang
  • Miller-Urey-Experiment
  • Das Miller-Urey-Experiment dient der Bestätigung der Hypothese, dass unter den Bedingungen einer postulierten Uratmosphäre eine Entstehung organischer Moleküle möglich ist.
  • Direktlink zum Seitenanfang

    Einträge 1 bis 8 von 8

Diskussion zu diesem Artikel
 

Dominik Mayer

Verantwortlicher für
die Veranstaltungen
ist Dominik Mayer.
 

Navigation

TrekZone Network

Tipp
Tipp

Von Apollo zur ISS

Info
Eine Geschichte der Raumfahrt Autor: Jesco von Puttkamer

bestellen

Nach oben Tipp - S.O.S. im All © Raumfahrer Net e.V. 2001-2008