Stabiles hochenergetisches Material entdeckt
Stabiles hochenergetisches Material entdeckt
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Raumfahrer.net Redaktion / 20. Juni 2019, 11:16 Uhr

Vergangenheit würdigen und Zukunft vorbereiten

Die ESA greift mit den European Space Talks (Europäische Raumfahrtgespräche) ebenfalls das Thema Mond auf. Eine Information der Europäischen Raumfahrtagentur (European Space Agency, ESA).

Quelle: ESA
Druckansicht RSS Newsfeed
Aus Anlass der weltweiten Feiern zum Jahrestag der ersten Landung eines Astronauten auf der Mondoberfläche in diesem Sommer, wird die ESA mit den European Space Talks (Europäische Raumfahrtgespräche) ebenfalls das Thema Mond aufgreifen. Vor fünfzig Jahren wurden die Menschen vom Weltraum inspiriert, als Neil Armstrong und Buzz Aldrin auf dem Mond landeten. Jetzt können unsere Pläne, auf den Mond zu gehen und viele andere herausfordernde Aufgaben zu übernehmen, eine ganz neue Generation inspirieren. Da kommen Sie ins Spiel!

ESA

Bild vergrößernLogo zu den European Space Talks
(Bild: ESA)
Nach dem Erfolg der ersten Serie im Jahr 2018 sind die European Space Talks bereit für die nächste Runde. European Space Talks lädt Weltraumbegeisterte ein, sich in großen oder kleinen Gruppen zu treffen und ihre Leidenschaft für den Weltraum zu teilen - sei es eine Gruppe von Freunden, die sich zum Kaffee treffen, ein Gastredner, der in ein Klassenzimmer kommt, oder eine große öffentliche Veranstaltung mit Weltraumwissenschaftlern und Ingenieuren auf der Bühne. 25.000 Menschen aus 26 Ländern nahmen im vergangenen Jahr an einem Space Talk teil, darunter ein großes Finale am Frankfurter Flughafen, an dem sich zusätzliche auch viele Menschen online beteiligten. In diesem Jahr soll die Initiative noch größer werden, wenn Europa über die Inspiration des Weltraums nachdenkt und die Menschen ihre Leidenschaft teilen.

Der ESA-Astronaut Thomas Pesquet wird die Saison der Space Talks mit einem Auftritt auf der Pariser Luft- und Raumfahrtshow in Le Bourget am 21. Juni starten. Dort wird die ESA-Bühne Prominente aus den Bereichen Raumfahrt, Sport und Musik begrüßen. Auch die Fête de la Musique beginnt an diesem Tag. Thomas wird die Bühne daher mit dem Saxophonisten Guillaume Perret, Komponist des Soundtracks aus dem Dokumentarfilm "16 Sonnenaufgänge", und einem jungen Kollegen der ESA mit einem überraschenden Musiktalent teilen. Der französische Segler François Gabart wird darüber berichten, wie das All ihn inspiriert und unterstützt.

ESA / Philippe Sebirot

Bild vergrößernESA-Astronaut Reinhold Ewald bei Space Talks 2018 am Flughafen Frankfurt/Main
(Bild: ESA / Philippe Sebirot )
Dies ist der Beginn einer ganzen Reihe von Gesprächen, die bis Ende Oktober dauern und die die Inspiration der Vergangenheit in die Vorbereitungen für die Zukunft der Weltraumforschung einbringen. ESA-Astronaut Luca Parmitano wird in einer einzigartigen Position sein, um das Jubiläum der Mondlandung zu feiern, da er an diesem Tag zur Internationalen Raumstation fliegen soll. Aber vielleicht möchten Sie Ihre Leidenschaft für den Weltraum durch Musik, Kunst, Literatur oder durch einige andere Highlights dieses Jahres teilen, wie z.B. den Start der Cheops Exoplaneten-Mission oder die Sonnen- und Mondfinsternisse im Juli.

Wie bisher können Organisatoren auf der Website einen Space Talk mit Zeit, Ort und Beschreibung registrieren, Sprecherprofile hochladen und sich online austauschen. Die Vorträge des letzten Jahres reichten von einigen Dutzend bis zu mehreren hundert Zuhörern, und die Themen sind nur durch Ihre Vorstellungskraft begrenzt. Teilen Sie uns mit, wie der Weltraum Sie inspiriert hat - Beiträge mit #spacetalks werden auf der Space Talks Website mit dem Titel "Space2Inspire" erscheinen.

Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Erde bei Nacht

Info
Leinwanddruck

bestellen

Nach oben Anzeige - Celestron SkyScout Hand-Planetarium © Raumfahrer Net e.V. 2001-2019