IceCube am Südpol wird ausgebaut
IceCube am Südpol wird ausgebaut
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Michael Stein / 16. September 2003, 22:28 Uhr

Mars Express: Schritt für Schritt Richtung Mars

Der europäische Mars-Orbiter Mars Express hat auf dem Weg zum Mars eine weitere Kurskorrektur erfolgreich hinter sich gebracht.

Raumfahrer.net
Druckansicht RSS Newsfeed


Mars Express im Orbit um den Roten Planeten.
(Grafik: ESA)
Am 10. September führten die Missionsspezialisten im European Space Operation Centre (ESOC) in Darmstadt ein weiteres Trajectory Correction Maneuver (TCM) durch, um die Flugbahn von Mars Express und dem britischen Mars-Lander Beagle 2 weiter in Richtung Ziel zu justieren. Im Rahmen dieses Manövers wurde die Geschwindigkeit der Raumsonde um 52 Zentimeter pro Sekunde verändert. Das Manöver ist planmäßig ausgeführt worden, wie Projektleiter Dr. Rudolf Schmidt auf Anfrage von Raumfahrer.net erläuterte: "Das Ziel des TCM war, die Flugbahn näher an Mars heranzubringen. Um die Regeln der Planetary Protection einzuhalten nähern wir uns schrittweise an Mars an und erst spät (5. November) gehen wir auf Kollisionskurs, um Beagle 2 am 19. Dezember in sein Ziel zu schießen."
 
Die unter anderem vom United Nations Committee on Space Research (COSPAR) festgelegten Grundsätze verlangen von interplanetaren Forschungsmissionen, eine absichtliche oder versehentliche Kontaminierung von Monden oder Planeten mit irdischen Organismen zu verhindern. Im Fall von Mars Express ist dies so umgesetzt, dass die Raumsonde erst mit zunehmender Annäherung an den Mars schrittweise den Kurs in Richtung des Ziels anpasst - so hält man die Wahrscheinlichkeit, dass die Raumsonde aufgrund einer Fehlfunktion unkontrolliert Richtung Mars stürzt, so gering wie möglich. Für die Einhaltung dieses Grundsatzes wird sogar ein erhöhter Treibstoffverbrauch gegenüber einer sofortigen Ausrichtung der Flugbahn Richtung Mars in Kauf genommen, so Rudolf Schmidt.
 
Anfang Oktober werden die wissenschaftlichen Instrumente von Mars Express, Anfang Oktober und Anfang November die Systeme und Instrumente des britischen Mars-Landers Beagle 2 erneut für kurze Zeit aktiviert und getestet. Bisher läuft die erste rein europäische interplanetare Forschungsmission weiterhin sehr zufrieden stellend ab - angesichts des Premieren-Charakters dieser Mission wahrlich keine Selbstverständlichkeit. Bei weiterhin planmäßigem Verlauf wird Mars Express am ersten Weihnachtstag in eine Umlaufbahn um den Roten Planeten einschwenken, während Beagle 2 zur selben Zeit durch die Marsatmosphäre stürzen wird, um dann hoffentlich wenig später via 2001 Mars Odyssey erste Lebenszeichen von der kargen Marsoberfläche Richtung Erde zu senden.
 
Mehr über diese Mission können Sie auf den Seiten unseres Mars Express-Special erfahren.
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Star Guide Atlas bis 9mag

Info
für Einsteiger und Fortgeschrittene, die einen genauen und kompakten Atlas suchen

bestellen

Nach oben Anzeige - Digitale Astrofotografie © Raumfahrer Net e.V. 2001-2019