IAC 2018: 69. International Astronautical Congress
IAC 2018: 69. International Astronautical Congress
Raumfahrt-Meldungen
Astronomie-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Axel Nantes / 12. Januar 2018, 11:38 Uhr

China: Navsats BeiDou-3 M3 und M4 im All

Die beiden chinesischen Navigationssatelliten BeiDou-3 M3 und M4 gelangten am 11. Januar 2018 an Bord einer chinesischen, vierstufigen Rakete des Typs Langer Marsch 3B/YZ-1 in den Weltraum.

Quelle: beidou.gov.cn, CASC, CCTV, CGTN, Xinhua
Druckansicht RSS Newsfeed
CCTV

Bild vergrößernHeck der Zentralstufe
(Bild: CCTV)
Der Start erfolgte am 11. Januar 2018 von der Rampe Nr. 2 vom Satellitenstartzentrum Xichang (XSLC) aus um 23:18 Uhr UTC, das ist 7:18 Uhr Ortszeit am 12. Januar. Exakte Startzeit war 23:18:04.616 Uhr UTC. Die Nutzlast - die beiden Navigationssatelliten für das chinesische Satellitennavigationssystem BDS (BeiDou System / BeiDou Navigation Satellite System) alias Compass - saß dabei auf einer Oberstufe vom Typ Yuanzheng 1 (YZ-1).



Bild vergrößernAuf der Startrampe ...


Bild vergrößern... und eben abgehoben.
(Bilder: CCTV)
Die ersten drei Stufen der Langer Marsch 3B brachten Oberstufe und Nutzlast auf eine Transferbahn mit einem der Erde nächstliegenden Bahnpunkt von rund 208 Kilometern Höhe und einem erdfernsten Bahnpunkt von rund 18.545 Kilometern über der Erde. Für das Verlassen der erreichten, rund 55 Grad gegen den Erdäquator geneigten Übergangsbahn hatte anschließend die Yuanzheng-1-Oberstufe zu sorgen.

Die Oberstufe ist mit einem Haupttriebwerk ausgerüstet, das unsymmetrisches Dimetyhlhydrazin (UDMH) als Brennstoff und Stickstofftetroxid (N2O4) als Oxidator nutzt. Der Nominalschub des Triebwerks beträgt 6,5 Kilonewton. Die Stufenkonstruktion soll (mindestens) zwei Brennphasen absolvieren können und sich auch für den Transport mehrerer Nutzlasten in unterschiedliche Orbits eignen.

Die beiden zuvor nebeneinander in Tandem-Konfiguration montierten Satelliten mit einer Startmasse von jeweils rund 1.010 Kilogramm wurden von der Oberstufe nach nicht ganz vier Stunden Gesamtflugzeit in annähernd kreisförmigen Umlaufbahnen mit einer Flughöhe über der Erde zwischen 21.500 und 22.200 Kilometern ausgesetzt. Die von der US-amerikanischen Weltraumüberwachung beobachtete Bahnneigung gegen den Erdäquator liegt bei 55 Grad.

CCTV

Bild vergrößernBlick ins Startkontrollzentrum
(Bild: CCTV)
Bei den dreiachsstabilisierten Satelliten handelt es sich um Modelle der dritten Beidou-Generation. Konkret sind sie für einen Einsatz auf Umlaufbahnen in mittlerer Höhe, MEO für Medium Earth Orbit gedacht. Das spiegeln die Satellitenbezeichnungen M3 und M4: Das M signalisiert den Orbit in mittlerer Höhe.

Der Start von BeiDou-3 M3 und M4 war nach Angaben aus China der 262. Einsatz einer Rakete mit dem Namensbestandteil Langer Marsch insgesamt und der zweite einer Rakete aus China im noch jungen Jahr 2018.

BeiDou-3 M3 ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 43.107 und als COSPAR-Objekt 2018-003A, BeiDou-3 M4 mit der NORAD-Nr. 43.108 und als COSPAR-Objekt 2018-003B. Die Yuanzheng-1-Oberstufe ist katalogisiert mit der NORAD-Nr. 43.109 und als COSPAR-Objekt 2018-003C, die dritte Stufe der Langer Marsch 3B mit der NORAD-Nr. 43.110 und als COSPAR-Objekt 2018-003D.

Verwandte Meldung bei Raumfahrer.net:
Diskutieren Sie mit im Raumcon-Forum:
Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

The Snake

Info
Fine Art Print

bestellen

Nach oben Anzeige - Star Guide Atlas bis 9mag © Raumfahrer Net e.V. 2001-2018