JGU: Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet
JGU: Erstmals solare CNO-Neutrinos beobachtet
Astronomie-Meldungen
Raumfahrt-Meldungen
Kurzmeldungen
News-Übersicht
News-Archiv
Alle Meldungen
RSS-Newsfeed
InSpace Magazin

Vierzehntäglich aktuelle Berichte und Meldungen via E-Mail

Autor: Raumfahrer.net Redaktion / 29. Oktober 2020, 11:12 Uhr

Big!Bang!Slam! – Bühne frei für die Welt der Physik

Physik-Science-Slam des Exzellenzclusters PRISMA+ mit Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern per Livestream direkt aus dem Mainzer KUZ am 5. November 2020, 20:00 Uhr. Eine Information der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Quelle: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Druckansicht RSS Newsfeed
Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Bild vergrößern
(Bild: Johannes Gutenberg-Universität Mainz)
27. Oktober 2020 - Lachen bis die Tränen kommen und ganz nebenbei einen spannenden Einblick in die Welt der Physik gewinnen – genau das erwartet die Zuschauerinnen und Zuschauer beim Science Slam Special „Big! Bang! Slam!" des Exzellenzclusters PRISMA+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU), der am 5. November 2020 ab 20 Uhr live aus dem KUZ in Mainz übertragen wird und aufgrund der aktuellen Situation ohne Publikum vor Ort stattfindet.

Fünf Mainzer Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler haben hier jeweils 10 Minuten Zeit, kreativ, unterhaltsam und verständlich ihr Forschungsthema zu präsentieren und das Publikum auf eine Reise in die faszinierende Welt der Physik mitzunehmen. Sie werden erklären, warum es im Universum so viel mehr Materie als Antimaterie gibt, was es mit der geheimnisvollen dunklen Materie auf sich hat und ob jenseits des uns Bekannten eine neue Physik darauf wartet, entdeckt zu werden. Am Ende entscheidet das Online-Publikum, wer den besten Vortrag geliefert hat. Mit dabei sind
  • Lennart Adam: „Der, die, das – Wer, wie, was – Wieso, weshalb, W-Boson?"
  • Sven Baumholzer: „Dunkle Materie: ein Düngemittel für den Kosmos"
  • Saskia Plura: „Von Captain Kirk und Kindergeburtstagen"
  • Hector Masia Roig: „Das Spukschloss"
  • Noah Yazdandoost: „Mit kleinen Teilchen den großen Fragen des Universums auf der Spur"
Das Exzellenzcluster „Precision Physics, Fundamental Interactions and Structure of Matter" der JGU wurde erstmalig im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder im Jahr 2012 bewilligt und im September 2018 im Exzellenzstrategie-Förderprogramm bestätigt. Mehr als 300 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an der JGU und am Helmholtz-Institut Mainz sind an dem Forschungsverbund beteiligt, mit dem die Universität ihre Position als eines der weltweit sichtbarsten Zentren in der Teilchen-, Astroteilchen- und Hadronenphysik nachhaltig stärkt.

Der Big!Bang!Slam! findet in der Woche der Teilchenwelt statt, einer Aktionswoche rund um die Physik der kleinsten Teilchen, die das Netzwerk Teilchenwelt vom 2. bis 8. November organisiert.

Wann: Donnerstag, 5. November 2020, 20:00 Uhr
Wo: ausschließlich per Livestream unter http://bit.ly/scienceslam-5-11
Veranstalter: Exzellenzcluster PRISMA+ der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit science-slam.com
Webseite: https://prisma.uni-mainz.de/
Anmeldung: nicht erforderlich

Twitter: @Raumfahrer_netFacebook Seite Dieser Beitrag ist mir etwas wert: Flattr? | Spenden
 
Navigation
Anzeige
Anzeige

Eagle Nebula

Info
Fine Art Print

bestellen

Nach oben Anzeige - Dark Cloud © Raumfahrer Net e.V. 2001-2020